Prävention

Die langfristigen Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf unsere Gesundheit wurden noch nicht ausreichend erforscht

Die langfristigen Auswirkungen elektromagnetischer Felder auf unsere Gesundheit wurden noch nicht ausreichend erforscht, um eine endgültige Aussage treffen zu können. Angeregt durch die Ergebnisse der internationalen Mobilfunkforschung, wonach athermische Wirkungen beispielsweise bei Handy-Langzeitnutzern zu Schädigungen der DNA führen kann, hat die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC, eine Einrichtung der Weltgesundheitsorganisation WHO) bereits im Jahr 2011 eine Empfehlung herausgegeben (siehe IARC- Pressemitteilung N°208 vom 31.05.2011), in der sie hochfrequente elektromagnetische Felder als für Menschen möglicherweise krebserregend einstuft. Durch die Reduzierung der Elektrosmog-Belastung bietet die Gabriel Technology Platform™ somit eine sinnvolle Art der Prävention.

 

 

Sie möchten mehr über die Gabriel Technology Platform™ erfahren, dann klicken Sie hier.